Prognose: So wird die IT-Welt 2014 wirklich aussehen

Der Jahreswechsel ist die Zeit, in der sich Gott, Welt und Hund berufen fühlen, eine Prognose für das kommende Jahr abzugeben. Das ist ein spaßiges Hobby und völlig risikolos, da sich im Wust der zahllosen Vorhersagen nächstes Jahr sowieso niemand daran erinnert, wer wann was prophezeit hat. Die absoluten Meister dieser Kunst modernen Vogelflugdeutens und Glaskugelschauens sind die Analystenhäuser: Nicht nur stützen sie sich auf die schwarze Magie der Umfragen unter “IT-Entscheidern” und der statistischen Hochrechnung – nein, sie geben ihre Prognosen gerne gleich für die nächsten vier Jahre ab, wohl wissend, dass sich im Jahr 2014 kein Schwein mehr für die ach-so-wichtigen Themen der grauen Vorzeitjahres 2010 interessiert.

Deshalb schließen wir uns nun um so beherzter diesem Treiben an und stellen folgende zehn Prognosen für den IT-Markt in den Jahren 2011 bis 2014 auf:

1. Historiker prüfen im Jahr 2014 nach, was die Analystenhäuser über das Jahr 2014 geschrieben haben, und lachen sich kaputt.

2. Apples iPad wird die IT-Welt erobern. Eine übergewichtige Wohlstands- und Lifestyle-Gesellschaft wird mit Fast-Food- und Chips-verfetteten Fingern auf Café-Latte-verspritzten iPad-Displays herumtappen und herumwischen. Die Putztüchlein-Industrie wird den größten Boom ihrer Geschichte erleben.

3. Smartphones werden weiterhin von Jahr zu Jahr smarter werden. Im Jahr 2014 sind sie dann so smart, dass sie sich selbsttätig vor ihren Besitzern verstecken, weil sie es nicht mehr verantworten können, diesen durch individualisierte Werbung, alberne Internet-Spiele und sinnlose Status-Updates wertvolle Lebenszeit zu stehlen.

4. Die WTF (WikiLeaks Task Force) des US-Geheimdienstes CIA (Center for the Incarceration of Assange) wird Mittel und Wege finden, das Veröffentlichen illegal zugespielter Informationen als Straftat zu verfolgen. 2011: WikiLeaks-Chef Julian Assange flüchtet nach Schweden. 2012: New York Times und Washington Post flüchten nach Schweden.

5. Bis 2014 wird Facebook 2,5 Milliarden Mitglieder haben. Über diese 2,5 Milliarden Menschen werden die Industrie, die Werbebranche und die Behörden weit mehr wissen, als sie je wissen wollten. In den führenden Industrienationen wird der Datenschutz verboten. Die letzten Datenschützer flüchten nach Schweden.

6. Twitter muss zugeben, im Konkurrenzkampf der Social Networks gegen Facebook nicht bestehen zu können, erklärt sich zum Nachrichtenmedium und flüchtet nach Schweden.

7. Bis 2014 hat Google alle Menschen, Tiere und Gegenstände mit Barcodes und Funkchips versehen, die von Satelliten aus lokalisiert werden können. Das wird sehr hilfreich sein für Menschen, die nie wissen, wo sie ihren Hausschlüssel hingelegt haben.

8. Die Kinder in den westlichen Industriestaaten schneiden beim PISA-Test immer schlechter ab, weil sie ihre ganze Kindheit vor Spielekonsolen verbringen. Deshalb wird 2014 US-Präsident Mark Zuckerberg Microsoft zwingen, Microsoft Office auf die Xbox zu portieren, damit man beim Spielen wenigstens nebenher Hausaufgaben machen kann.

9. Oracle-Chef Larry Ellison wird 2011 weiterhin rüpelhaft über die Konkurrenten HP und IBM herziehen. Oracle-Chef Larry Ellison wird 2012 weiterhin rüpelhaft über die Konkurrenten HP und IBM herziehen. Oracle-Chef Larry Ellison wird 2013 weiterhin rüpelhaft über die Konkurrenten HP und IBM herziehen. Oracle-Chef Larry Ellison wird 2014 weiterhin rüpelhaft über die Konkurrenten HP und IBM herziehen.

10. Cloud Computing wird sich durchsetzen. Alles wird gut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s